Schaden an einem Chieftec CS-601-USB-Frontanschluss

Ich besitze eine Digitalkamera, die mit SD-Speicherkarten arbeitet. Die darin verwendete Karte ist eine „Ultra II SD Plus“-Karte von SanDisk, die u.A. auch einen USB-Anschluss hat – d.h. man kann die Karte auch ohne Kartenleser benutzen.

Bisher hat das auch nie Probleme gemacht – bis zum Abend des 4. März 2008. Ich habe die Karte in den frontseitigen USB-Anschluss eingesteckt, worauf der PC sofort einen Reset ausgelöst hat und aus dem Bereich des USB-Anschlusses einen leicht brenzligen Geruch verbreitete. Den PC habe ich dann sofort ausgeschaltet und die Karte wieder entfernt.

An der SD-Karte selbst konnte ich rein optisch keine Spuren irgendwelcher Defekte erkennen. Auch die USB-Buchse sah rein äusserlich noch OK aus, ebenso konnte ich nichts auf dem Mainboard sehen, was irgendwie verschmort aussah. Nachdem ich sicherheitshalber die Verkabelung zu den Frontanschlüssen vom Mainboard entfernt habe, habe ich den PC testweise wieder eingeschaltet – alles läuft noch.

Die Ports auf dem Mainboard waren auch noch OK – ich habe testweise eine intern angeschlossene USB-Slotblende (bei abgeschaltetem PC) auf den Port umgesteckt, an dem vorher die Frontanschlüsse waren, und der funktionierte immer noch problemlos und lieferten auch immer noch Strom. Also hat es offenbar die Frontanschlüsse erwischt.

Bei einer genaueren Untersuchung habe ich schliesslich gesehen, dass eine Leiterbahn auf der Platine im Gehäuse (Chieftec CS-601 mit USB/Firewire-Frontanschlüssen) komplett durchgebrannt ist – daher auch der „brenzlige“ Geruch:

Defekter USB-Anschluss eines Chieftec CS-601
Platine des USB/Firewire-Frontanschluß eines Chieftec CS-601 mit „Brandschaden“
Ein Klick auf das Bild öffnet eine größere Version

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.