Reparatur meines Samsung NC10

Nach ziemlich genau drei Jahren zeigen sich Verschleißerscheinungen: Das Display funktioniert nicht mehr zuverlässig. Mit etwas Geschick kann man sowas aber reparieren…

Samsung NC10, Riss am GehäuseDas Samsung NC10 habe ich seit Anfang 2009 regelmäßig genutzt – es hat etliche Reisen mitgemacht, immer sehr gut funktioniert und der Akku hat auch nach mehreren Jahren immer noch fast fünf Stunden Laufzeit. Aber die Zeit hat auch Spuren hinterlassen: im Displaydeckel ist ein Riss in einer Ecke der Kunststoffabdeckung entstanden. Das ist nicht sehr hübsch, aber es beeinträchtigt die Funktion des Netbooks in keiner Weise – zumal die wichtigere Rückseite, die das Ganze zusammenhält, unbeschädigt ist.

Deutlich störender war aber ein anderes Problem, dass sich seit Ende 2011 zunehmend stärker bemerkbar gemacht hat: Das Display zeigt in bestimmten Positionen verschiedene Bildstörungen. Am häufigsten wird das Bild einfach weiss, gelegentlich treten aber auch flimmernde Farbstörungen auf. Je heller die Hintergrundbeleuchtung eingestellt ist, desto eher treten diese Effekte auf. Nachdem die Art der Störung sich verändert, wenn der Deckel des Netbooks bewegt wird, liegt es nahe, dass die Ursache ein Defekt im Displaykabel ist. Eine Recherche im Netz bestätigte diesen Eindruck.

Mögliche Lösungen

Die einfachste, aber auch teuerste Lösung wäre, das Gerät bei einem Dienstleister reparieren zu lassen. Das bedeutet je nach Anbieter leicht über 100 EUR an Kosten für Arbeit und Ersatzteile. Erfreulicherweise gibt es aber viele Ersatzteile auch einzeln zu kaufen. Ein neues Displaykabel konnte ich schließlich für etwa 30 EUR bekommen. Das erscheint zwar teuer – ist aber immer noch viel billiger als ein neues Netbook.

Samsung NC10, neues Displaykabel

Bei dem hier verwendeten Modell handelt es sich um die Samsung-Artikelnummer BA39-00784A, Revision 6. Das Originalkabel ist BA39-00766A, Revision 1.

Samsung NC10, neues Displaykabel

Die Reparatur

Die folgenden Bilder sind nur eine grobe Beschreibung der einzelnen Schritte. Ich unterstelle, dass die Leserin geeignete Werkzeuge und einige Erfahrung im Umgang mit Computerhardware dieser Art hat. Es gibt auch Videos im Netz, die das Öffnen des NC10 dokumentieren: https://www.youtube.com/watch?v=zZafnq3CuJQ, https://www.youtube.com/watch?v=X0ZTV0l5Cp8 (in Englisch).

Aus früheren Umbauten (interner Bluetooth-Adapter, SSD) wusste ich bereits, was mich beim Abnehmen der Abdeckung erwartet. Ob man zuerst die Bodenabdeckung entfernt oder den Displayrahmen, ist vermutlich egal. Ich habe mit der Bodenabdeckung angefangen. Zur Vollständigkeit hier noch mal ein Blick auf das alte Displaykabel:

Samsung NC10, geöffnet

Das zweite Kabel ist die Verbindung zum Kameramodul über USB. Und so sieht das Displaykabel aus, nachdem sowohl der Stecker wie auch die verschraubte Masseverbindung gelöst wurde:

Samsung NC10, gelöstes Displaykabel

Schliesslich wurde auch das Display freigelegt. Am oberen Rand sind die WLAN-Antennen und das Webcam-Modul zu erkennen:

Samsung NC10, Display

Nach dem Lösen der Schrauben an den Scharnieren kann man das Display vom Deckel abnehmen und erhält Zugang zum Kabel:

Samsung NC10, Displayrückseite

Das Kabel ist sowohl mit einem Klebestreifen gesichert als auch am Display mit mehreren Stücken Doppelklebeband fixiert. Den Klebestreifen sollte man vorsichtig entfernen, damit man ihn danach wieder verwenden kann.

Samsung NC10, Displayrückseite

Um das Kabel aus dem Scharnier zu bekommen, muss man zuerst die Abdeckung entfernen. Sie ist auf beiden Seiten mit Haken gesichert und kann am einfachsten von der längeren Seite oben gelöst werden, indem man vorsichtig von der Seite her mit einem Zahnstocher oder einem dünnen Feinmechanik-Schraubendreher unter den Haken geht und die Kappe anhebt.

Samsung NC10, Abdeckung des linken Displayscharniers

Nun ist das Kabel zwar freigelegt, aber es muss noch aus dem Scharnier entfernt und durch das neue Kabel ersetzt werden:

Samsung NC10, Durchführung des Displaykabels

Dazu muss man das Scharnier auch an der Basis abschrauben und kann dann das alte Kabel relativ problemlos „ausfädeln“ und das neue Kabel einlegen:

Samsung NC10, geöffnetes Displayscharnier

Der Weg zurück besteht in der Verlegung des neuen Kabels, das zuerst durch das Scharnier geführt wird. Das folgende Bild zeigt den Zustand nachdem das Scharnier wieder an der Basis befestigt worden ist und die Abdeckung wieder aufgesetzt wurde. Das Kabel ist aber noch locker und kann vorsichtig im Scharnier bewegt werden:

Samsung NC10, neues Displaykabel im Scharnier

Bei der erneuten Montage des Displays sollte man zuerst den Stecker einsetzen, dann das Kabel mit den Doppelklebestreifen fixieren und schliesslich die Steckverbindung mit dem gelben Klebestreifen abdecken. Auch sollte darauf geachtet werden, den runden Teil des Kabels nicht zwischen Display und Deckel einzuklemmen. Statt dessen wird das Kabel möglichst eng außen am Metallrahmen entlang bis zum Scharnier geführt.

Das Ergebnis

Ein Testlauf zeigt, dass das neue Kabel einwandfrei funktioniert:

Samsung NC10, erster Test nach der Reparatur

Auch nach dem endgültigen Zusammenbau funktioniert das Display ohne jegliche Störungen. Diese Reparatur ist sicher nicht für jeden geeignet – aber wer damit kein Problem hat, kann sich so viel Geld für eine teure Reparatur sparen. Ein 2-3 Jahre altes Netbook ist immer noch sehr gut einsetzbar und eine Reparatur durchaus sinnvoll, um es noch eine Weile verwenden zu können. Das NC10 wurde Anfang 2012 in einer überarbeiteten Ausführung vom Hersteller immer noch angeboten.

20 Gedanken zu „Reparatur meines Samsung NC10“

  1. Markus Tischer

    Hallo, hatte fast den gleichen Fehler ( weissen Bildschirm ) nur bei mir hat das Drücken und Bewegen des Bildschirm keine Änderung gebracht ( war auch meißtens ab dem Einschalten da ) . War bei mir Gott sei Dank nur ein eingeklemmtes Displaykabel ( abgeknickt direkt unterhalb des Steckers. Das Kabel wieder freigelegt und seitdem läuft es wieder ohne Probleme. ( Ebaykauf man sah am Gehäuse schon Öffnungsversuche ) Daher wahrscheinlich das Eingeklemmte Kabel.

    Nur mal für dich als Info.

    MfG
    Markus

  2. n/a

    Selbes Problem, nach Transport (Akku Ladegerät drückte wohl leicht auf das Display) erst blauer rand links, dann weißer bildschirm.

  3. Michael Lackowski

    Hallo , habe wahrscheinlich ähnliches Problem:
    Display zeigte erst nur im linken oberen Teil farbige horizontale und vertikale Linien vor schwarzem Hintergrund. Bei Berührung vergrößerte sind der Bereich.
    Auch nach Neustart ist jetzt ein schwarzer Berg in der Mitte mit weißem oder farbigem HIntergrund.
    Wie komme ich denn schnell an eine Quelle für das Kabel?
    Hast du da ein paar Tipps ?
    Danke
    Michael

    1. Arno Welzel Arno Welzel

      Dieser Fehler hört sich aber eher nach einem Defekt des Displays selber an (konkret die Kontaktierung der Zeilen-/Spaltenansteuerung im Panel). Das Kabel überträgt die Daten digital, ähnlich wie über DVI oder HDMI extern. Wenn es mit dem Kabel ein Problem gäbe, würde eher das Bild komplett ausfallen.

      Das Kabel habe ich damals über die Samsung-Artikelnummer (BA39-00784A oder BA39-00766A) gefunden. Ersatz-Panel findet man auch noch, wenn man „NC10 Display“ sucht – je nach Anbieter ab etwa 50-60 EUR, z.B. aktuell hier oder hier. Hinweis: Ich habe zu den Anbietern keinerlei geschäftliche Beziehungen – das war nur das Ergebnis einer kurzen Recherche.

  4. Tolle Schritt-für-Schritt-Anleitung. Eine knappe halbe Stunde Arbeit und mein langjähriges treues Netbook ist sein weißes Display los geworden. Trotz fünf Jahren auf dem Buckel ist er immer noch mein liebster Reisebegleiter.

    Danke!

  5. kai döpel

    mein notbook fährt ständig ohne das man es sagt von sich aus runter mit blauem bild und weißer schrift würde ihn gerne so haben das ich richtig nutzen kann ohnedas er ständig runter fährt leider habe ich keine treiber dazu und kein betreibssystem bräuchte ein promm das mir hilft windows 7 start wieder richtig zum laufen bringt wie es sein muß

    1. Arno Welzel Arno Welzel

      Um Windows neu zu installieren, wäre ein externes DVD-Laufwerk via USB und eine Windows-DVD (die man ggf. kaufen muss) erforderlich. Dann kann man beim Einschalten durch Druck auf die [F2]-Taste in das BIOS wechseln und dort die Boot-Reihenfolge ggf. umstellen, damit zuerst von der externen DVD gestartet wird (ggf. mehrmals drücken direkt nach dem Einschalten, bis das BIOS kommt).

      Die Installation erfolgt dann wie bei jedem normalen PC. Passende Treiber, soweit erforderlich, gibt es bei Samsung – aktuell unter http://www.samsung.com/uk/support/model/NP-NC10-KA02UK.

      Statt Windows läuft aber auch Ubuntu-Linux recht gut auf diesem Gerät und unterstützt auch die darin verwendete Hardware vollständig. Das kann man auch (an einem anderen PC) als bootfähigen USB-Stick vorbereiten, von dem aus dann die Installation von Linux erfolgt.

  6. Jürgen

    Danke für die tolle Anleitung. Hat super geklappt.

  7. Mercan

    Hallo,

    Danke für die ausführliche und bildliche Erklärung. Ich hatte auch nach 3 Jahren dasselbe Problem, hab auch 100 Euro gezahlt und leider vorher nicht so eine tolle Seite entdeckt. Gab es vorher nicht, deshalb ein großes Dankeschön! Da kann man gute 70 Euro sparen.
    Ich hab allerdings ein anderes Problem, mein Display ist kaputt. Ich will jetzt ein neues bestellen, habe es schon auereinander genommen, weiß aber nicht ganz sicher, ob das nun ein 10.1″ oder 10.2″ ist.
    Kannst du mir da eventuell weiterhelfen. Ich hab auch ein Bild von der Rückseite des Bildschirms gemacht.
    Danke im Voraus.
    Viele grüsse

    1. Arno Welzel Arno Welzel

      Danke für die freundlichen Worte :-)

      Zur Frage: Die alten NC10 (KA01) hatten ein 10.2″-Display. Die neueren Modelle waren mit 10.1″ ausgestattet. Allerdings ist der Unterschied nicht sehr groß – schlimmstenfalls hat man bei den kleineren Displays einen schmalen, sichtbaren Metallrahmen um das Panel. Technisch sollten die Panel aber auch einbaubar sein.

  8. Wolfgang

    Vielen Dank für die sehr ausführliche Anleitung. Ich habe mein nc10 gerade repariert und das Display funktioniert wieder prima. Eine ziemliche Frickelei war es, alle Sachen wieder korrekt _zusammen zu stecken_ … Aber es hat ja geklappt!

  9. David

    Hej,
    vielen Dank für die Tipps zur Reparation. Ich hatte das Problem auch vor einiger Zeit und da ich einen neuen Laptop gekauft habe, war es mir bis jetzt egal.
    Vor kurzem habe ich mein NC10 aber wieder hervorgeholt und werde den Bildschirm dann in nächster Zeit auch reparieren.
    Andere Dinge die mir aber auch aufgefallen sind, sind die hohe CPU Auslastung, wenn ich im Internet surfe, vor allem bei YouTube Videos, und der laute Lüfter.
    Bei dem ersten Problem frage ich mich auch, ob das NC10 vllt zu alt ist, um mit dem heutigen Internet mitzuhalten.
    Gibt es für die Probleme auch Lösungen?

    1. Arno Welzel Arno Welzel

      Der Lüfter ist vielleicht einfach ausgeleiert. Ob und wo man dafür noch Ersatz bekommt, weiß ich aber auch nicht.

      Was die Leistung betrifft: Ja – viele moderne Websites sind in der Tat für so altes Gerät mit einer Single-Core-CPU, die nur wenig schneller ist als ein alter Pentium 3, eine echte Herausforderung, speziell Videos in HD-Auflösung. Ich nutze auf meinem NC10 mittlerweile Linux Mint statt Windows – aber auch da merke ich trotz SSD statt Festplatte recht deutlich, dass die Hardware eben nicht mehr so neu ist. Jedes aktuelle Smartphone dürfte mittlerweile schneller sein.

      1. David

        Mein NC10 habe ich auch nur wieder hervorgeholt, weil ich mich mal etwas mit Linux auseinander setzen wollte. Von daher hatte ich zuerst Lubuntu installiert und jetzt Bunsenlabs, weil ich dachte, dass Lubuntu Probleme mit YouTube macht, aber das war dann anscheinend nicht der Fall.

        Zum Lüfter-Problem: Ich werde mein NC10 dann einfach mal aufschrauben und etwas sauber machen und dann wird es hoffentlich besser. Der Lüfter ist aber nicht die ganze Zeit laut sondern beschleunigt manchmal und wird dann laut. Vielleicht sollte ich etwas an den Einstellungen des Lüfters ändern oder so.

        1. Arno Welzel Arno Welzel

          Bei meinem NC10 kann man im BIOS die Lüftersteuerung auf unterschiedliche Profile einstellen. Vielleicht hilft das auch. Siehe auch mein Review zum NC10 mit den Screenshots vom BIOS.

  10. kevin

    wir schreiben den 11.08.2016 und dieser thread hat mir heute immer noch geholfen! danke!

  11. PiW

    Hallo, mein Laptop ist ein Samsung NC10 Plus, also wohl ein ähnliches Modell. Und er fängt langsam an, diese Störung zu bringen. Erst nur ganz kurz und selten, inzwischen immer häufiger und länger. Es ist meist nicht der gesamte Bildschirm betroffen (meist horizontale, etwas bunte Streifen, ein Bild, das immer blasser wird), und wenn man draufdrückt, von hinten oder vorne, oder den Laptop etwas kippt, verschwindet es bisher meist wieder.
    Aber ich merke schon: Langsam wird das Problem „ernst“.

    Ich bin leider ABSOLUTER Laie.
    Ich weiß gar nicht, wie man so etwas auseinanderbaut, die meisten Worte sagen mir gar nichts.

    Jetzt frage ich mich, ob man in einer Großstadt irgendwo Unterstützung findet, jemanden, der das mit einem durchgeht.

    Ich finde es ja faszinierend, Dinge zu reparieren, und als Student hat man auch nicht unbedingt so viel Geld über, das in Reparatur zu schicken, zumal meins nun schon etwas älter wird, und man ja weiß, dass da offenbar Sollbruchstellen eingebaut wurden, wer weiß also, wann das nächste Problem aufkommen würde…

    Mal schauen.
    Dies nur als kleines Feedback.

    Ich bin begeistert, hier eine Anleitung geschrieben bekommen zu haben für offenbar genau (oder fast genau?) meinen Fall.
    Nur leider bin ich wohl nicht erfahren und bewandert genug, um die Anleitung nutzen zu können.
    Die Hoffnung habe ich aber noch nicht aufgegeben.

    (Bei mir finge es schon damit an, dass ich nicht weiß, ob ich – da mein Notebook ja noch „Plus“ im Namen trägt – wirklich die selbe Artikelnummer kaufen könnte, was das Ersatzkabel angeht.

    Und dann war mir nicht klar, ob die Abdeckung unten auf der Notebook-Unterseite aufgeschraubt wurde oder nur die Rückseite (??? da sind gar keine Schrauben???) vom Bildschirm selbst.
    Dies nur als Illustration dazu, wie unwissend ich bin ;)

    Trotzdem danke für die tolle Seite.

    1. Arno Welzel Arno Welzel

      Als Laie sollte man solche Reparaturen nicht machen.

      Bzgl. Reparaturbetrieb: rein finanziell wird sich das wohl bei dem alten Gerät nicht mehr rechnen – für unter 100 EUR wird man so eine Reparatur vermutlich nicht bekommen.

  12. Heiner Lüdering

    Lieber Arno,
    im Juli kaufte ich für 4,21€ ein neues Displaykabel und probierte Deine Anleitung.
    Funktionierte 1a. Jetzt habe ich zwar 3 Schrauben über, die Stehbolzen dazu am Chassis abgebrochen waren. Wahrscheinlich waren die schon angeknackt und dann beim Lösen ganz ab. Aber es blieben genug über.
    Derart motiviert kaufte ich eine Samsung SSD 850 Pro mit dem Hintergedanken, wenns nicht klappt, kommt die in meinen Desktoprechner. Klappte aber.
    Ubuntu 14.04 LTS installiert und auf 16.04 geupdatet. Nach 3 Std. habe ich jetzt mein Netbook wieder im Betrieb.
    30 sec von Aus bis zum Anmeldebildschirm
    50 sec von Aus bis zum Desktop ohne Anmeldung
    20 sec für das Starten von LibreOffice writer.
    Für einen 6 Jahre alten Rechner, nicht schlecht.
    Das reicht für unterwegs :)
    Herzlichen Dank!

  13. Patrick

    Echt klar verständliche und gute Anleitung.
    Und das kostenlos um anderen zu helfen, klasse Mensch !
    Problem dank Ihnen schnell behoben , danke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.