Postgrey startet nicht

Vor kurzem habe ich bemerkt, dass Greylisting auf meinem Server nicht mehr funktioniert hat. Die Ursache war, dass der dafür verwendete Dienst „postgrey“ nicht mehr gestartet hat.

Ein manueller Start mit der Kommandozeile war noch möglich, nicht aber der Start als Daemon.

Eine schnelle Korrektur ist es, die Datei /usr/sbin/postgrey wie folgt zu ändern: In der ersten Zeile ist der Shebang anzupassen.

Alt:

#!/usr/bin/perl -T -w

Neu:

#!/usr/bin/perl -w

Damit wird das Scripts allerdings auch weniger sicher. Die bessere Lösung ist die Anpassung des Scripts wie auf https://github.com/yasuhirokimura/postgrey/commit/9673b54064691a5b9c295ffea340d8a1f9ee1cb8 beschrieben.

Siehe dazu auch https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/postgrey/+bug/1252441.

2 Gedanken zu „Postgrey startet nicht“

  1. Stephan

    Postgrey liegt vermutlich in /usr/sbin/postgrey, nicht /etc/sbin. Auf debian jessie (postgrey 1.35-1, perl 5.20.2) mit systemd kann ich kein Problem feststellen.

    1. Arno Welzel

      Korrekt – es ist /usr/sbin/postgrey. Das habe ich korrigiert.

      Die hier dokumentierte Änderung ist auch nur für den Fall vorgesehen, dass jemand ein älteres Postgrey im Einsatz hat, für das in der eigenen Distribution kein Update vorgesehen ist, obwohl Perl auf eine neue Version (5.18 oder neuer) aktualisiert wurde.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.