Neuigkeiten von AVM zu Comet DECT

Kürzlich habe ich über meine Erfahrungen mit den „Comect DECT“-Heizungstermostaten an meiner Fritz!Box 7390 berichtet. Dabei hatte ich auch das Problem festgestellt, dass einige der Thermostate unregelmäßig die Verbindung verlieren und nicht wieder automatisch herstellen. Zunächst hatte ich gehofft, dass die Laborversion von Fritz!OS eine Verbesserung bringt, was aber leider nicht der Fall war.

Nachdem AVM mir zunächst nicht weiterhelfen konnte, gibt es offenbar doch noch eine Lösung: im Rahmen meiner ersten Anfrage zu diesem Thema hat AVM mir geschrieben, dass man doch noch ein Problem identifiziert hätte und es ein Update der Firmware für Comet DECT auf Version 3.68 gibt, mit dem die Verbindungsprobleme behoben sein sollten. Bisher ist es nur ein Test und ich sollte die neue Version mindestens zwei Wochen laufen lassen, bevor ich eine positive Rückmeldung dazu gebe (falls es nicht vorher wider Erwarten doch noch Verbindungsabbrüche gibt).

Das Update wurde mir heute in der Oberfläche der Fritz!Box angeboten, wo auch der Hinweis auf die Verbindungsprobleme in der Liste der Änderungen erwähnt wird:

Aktueller Stand im Januar 2017

Eines der insgesamt vier Thermostate hat nach etwa 10 Tagen erneut Verbindungsverluste gehabt und dies mehrfach innerhalb weniger Tage – das selbe Gerät, was auch schon mit Firmware 3.66 Probleme hatte.

AVM hat auf meine Rückmeldung dazu angemerkt, dass die Firmware 3.68 bei allen Kunden softwarebedingte Verbindungsprobleme behoben hätte und das betroffene Gerät ggf. ausgetauscht werden muss. Nun, das hätte ich auch gleich von Anfang an machen können. Wozu dann der Aufwand mit Labor-Firmware und Tests?

Das Austauschexemplar und ein zusätzliches, fünftes Thermostat laufen bislang fehlerfrei – allerdings muss sich erst noch zeigen, ob dies von Dauer ist. Für die neuen Thermostate wurde kein Update mehr auf Firmware 3.68 angeboten. Selbst Version 3.66 war nicht verfügbar laut Oberfläche der Fritz!Box, obwohl die Thermostate noch auf dem Stand 3.50 waren. Dazu musste ich erst eine manuellen Aktualisierung per USB-Stick durchführen, wie sie z.B. hier beschrieben ist.

16 Gedanken zu „Neuigkeiten von AVM zu Comet DECT“

  1. tamaschi

    Hallo Herr Welzel,

    ich habe die gleichen Probleme mit meinen 10 Comet Dect an einer Fritz!Box 7490, Fritz!OS 6.60. Firmware 3.66 auf den Comet Dect.

    Bringt das Firmware-Update auf 3.68 eine Besserung? Angeboten über die Labor-Firmware der Fritz!Box?

    Vielen Dank,

    tamaschi

    1. Arno Welzel Arno Welzel

      Leider hat auch die Firmware 3.68 noch keine dauerhafte Abhilfe gebracht.

      Von den vier Comet DECT, die mir bislang im Einsatz sind, hat ein Exemplar auch mit der Firmware 3.68 nach etwa 10 Tagen wieder einen Verbindungsverlust gehabt, der auch nach mehreren Stunden nicht automatisch behoben wurde. Erst als ich die Menü-Taste am Thermostat gedrückt habe, wurde die Verbindung sofort aufgebaut. AVM ist darüber informiert (inkl. Support-Daten zu dem Vorfall), konnte mir dazu aber auch nicht keine Lösung anbieten.

      Zwischenzeitlich habe ich noch ein fünftes Exemplar angeschafft, das mit Firmware 3.50 ausgeliefert wurde, von der Fritz!Box aber auch kein Update angeboten bekommen hat (auch nicht nach einem Neustart der Box und einer Wartezeit von rund einem Tag). Ich musste mich dafür mit Hinweisen aus der Diskussion eines Forums behelfen und die Firmware 3.66 per USB-Stick manuell einspielen. Ein Update auf Version 3.68 scheint mittlerweile von AVM gar nicht mehr angeboten zu werden.

      1. tamaschi

        Hallo Herr Wezel,

        danke für die Information. Dann werde ich auch abwarten, was da kommt. Bei mir sind es 2 Phänomene: Verbindungsabbrüche, wobei davon ein einziger meiner 10 Thermostate betroffen ist (alle auf Firmware 3.66), unabhängig von Position im Haus und vom Rücksetzen auf Werkseinstellungen, oder Löschen und Neuinstallation in der Box.
        Bei zwei weiteren Thermostaten werden die Einstellungen bzw. die Zeit fehlerhaft übertragen (sichtbar daran, das sich die Thermostate zur falschen Uhrzeit auf die Spartemperatur umstellen, obwohl die Zeit-Balken-Anzeige auf den Thermostaten die korrekte Programmierung wie auf der Fritzbox anzeigt).

        Ich werde hin und wieder einmal in Ihren Blog schauen, und habe jetzt auch ein Support-Ticket an AVM und an Eutronic geschickt.
        Es würde mich interessieren, wenn sich bei Ihnen eine Lösung findet und melde mich, wenn sich bei mir etwas tut.

        Viele Grüße,

        tamaschi

  2. Kai

    Lieber Herr Welzel,
    ich habe über 20 Comet Dect im Einsatz. Als „early bird“ kann ich bestätigen, dass der Produzent zum Produktlaunch sehr schwankende Qualitäten hergestellt hat.
    Mehr als 1/4 musste ich umtauschen.
    Jetzt habe ich nur noch mit einem Regler Verbindungsprobleme. Dieser Regler ist aber auch derjenige, der am weitesten vom nächsten Dect Repeater entfernt ist.
    Ich persönlich würde einen Austausch vornehmen.

    Gut zu lesen, dass sich überhaupt noch jemand bei AVM um die Firmware kümmert.
    Schlecht hingegen, dass die im Internet reihenweise bemängelte Firmware nach zwei Jahren immer noch nicht um die dringend benötigten neue Features erweitert wird.

    Wichtige Features wären: Zusätzliche Temperatur (z.B. für Anheizphasen), Temperaturlogging oder Zieltemperatur eines externen Messgerätes (nicht am Heizkörper direkt).

    Dieses komplette Fehlen neuer Features ist für AVM ungewöhnlich, insbesondere da es sich um ein neues Produkt handelt und die vielfachen Bewertungen zeigen, dass die Kunden diese benötigen.

    1. wer

      Danke Kai – meine Rede.

  3. David Brandes

    Gibt es bezüglich der Firmware die kommen sollte zwischenzeitlich eine Info seitens AVM oder Eurotronic?

    1. Arno Welzel Arno Welzel

      Nein, bisher habe ich noch nichts gehört. Wenn sich etwas ändert, werde ich darüber berichten.

      1. Arno Welzel Arno Welzel

        Mittlerweile wurden auch Quellen für die Firmware-Version 3.68 für Comet DECT gefunden, wenn man ein manuelles Update via USB-Stick vornehmen möchte. Siehe dazu diesen Forumsbeitrag.

        1. David Brandes

          Mit einer 6490 Cable leider sinnfrei

          1. Arno Welzel Arno Welzel

            Und bei anderen Modellen eben nicht. Deshalb der Hinweis.

  4. David Brandes

    Sehr geehrter Herr Brandes,

    vielen Dank für Ihre Email.

    Derzeit können die Softwarestände bei dem Comet DECT unterschiedlich sein.
    Es besteht die Möglichkeit, dass Ihre Regler schon die Versionsnummer 03.66 oder aber noch die 03.50 haben.

    Um einen Software-Update „Over The Air“ auszurollen bedarf es langer Tests im Vorfeld.
    In dieser Testphase befinden wir uns gerade, und hoffen auf eine baldige Zurverfügungstellung.

    Software Releases sind kein triviales Thema, dies sieht man ja auch immer wieder bei den Kern Produkt FRITZ!Box mit entsprechenden OS Releases.

    Es tut mir leid, dass ich Ihnen für den Moment nicht weiterhelfen konnte.

    Für weitere Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

  5. MatzD

    Nach meinen Informationen klemmt die Verteilung der Updates an der Zusammenarbeit vom Eurotronics und AVM. Momentan will keiner dafür verantwortlich sein…
    Die 3.54 ist die letzte Version der Firmware, die noch über die FritzBoxen verteilt wird.

    Für die 3.66, die ja gelegentlich über USB an der Box verteilt wird, wird es weder von der einen noch der anderen Seite Unterstützung geben.

    Der Kunde staunt, hängt in der Mitte und zieht seine Schlüsse…

    1. Arno Welzel Arno Welzel

      Der Eindruck, der bei mir als Kunde dadurch entsteht ist, dass entweder die Entwicklung oder Qualitätssicherung hoffnungslos überfordert ist mit der Aufgabe oder alternativ dass die Hardware ein extrem schlechtes Design hat.

      Auch die Tatsache, dass bei Fritz!DECT 300 – praktisch bauglich mit Comet DECT – sowohl die Displayanzeige komplett anders genutzt wird und man für die Änderung der Temperatur erst „OK“ drücken muss, bevor das Stellrad benutztbar ist, weckt nicht gerade Vertrauen in eine konsistente und zuverlässige Produktpflege (siehe auch AVM Fritz!DECT 300).

      1. MatzD

        Ich vermite, da ist eine Klopperei zwischen Eutronics und AVM im Gange… Beide haben ein identisches Produkt, und jeder möchte damit Geld verdienen. Eutronics baut das Gerät, dass sich über die Fritzbox (AVM) steuern lässt. Und jetzt nimmt AVM den HKR auch noch unter seine Fittiche. Den Rest kann man sich denken.

        Am Ende guckt die werte Kundschaft in die Röhre…

        1. Arno Welzel Arno Welzel

          Das halte ich für unwahrscheinlich. Eurotronic liefert seine Produkte ja auch als OEM aus, siehe https://www.eurotronic.org/oem.html und es ist anzunehmen, dass AVM die Geräte von Eurotronic entsprechend als OEM-Ware mit angepasstem Branding einkauft.

  6. HSchmidt

    also, ich weiß nicht, was ich davon halten soll.
    Nachdem ich Ende Januar einen Comet DECT gekauft und das Gerät und die FritzBox auf die aktuelle Firmware geupdatet hatte, funktionierte der Thermostat etwa zwei Wochen fehlerfrei, verlor dann aber immer öfter die Verbindung zur FritzBox. Zwischen Comet und Fritzbox sind es keine 7 Meter ohne Hindernisse.
    Mal zeigte die Info auch einen angeblich zu kurzen Ventilhub. Dann wieder nicht. Dann immer wieder Verbindungsverluste.
    Ich hab den Thermostat jetzt zu Eurotronic zur Überprüfung geschickt. Sollte er danach weiterhin nicht richtig funktionieren, geht er an Amazon zurück und das Kapitel wird beendet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.