Thema: Computer

Software, Hardware & Hacks

Jim Austins Computer Sheds

Im August 2017 hatte ich die Gelegenheit, Prof. Jim Austin kennenzulernen und seine „Computer Sheds“ zu besuchen. Jim Austin ist Professor für Informatik und hat eine sehr umfangreiche, private Sammlung an Computern, die er in seinen Lagerhallen über viele Jahre zusammengetragen hat.

Die Sammlung ist zwar (noch) keine reguläre Ausstellung, aber wenn man sich vorher anmeldet, kann man sie gegen eine kleine Spende besuchen. Siehe auch http://www.computermuseum.org.uk. Nachfolgend eine lose Sammlung von Bildern, die ich bei meinem Besuch gemacht habe.

Mein besonderer Dank gilt Jim Austin und Trevor Howard-Smith für die freundliche Führung und den vielen Leuten, die bei der Katalogisierung und Aufbereitung der Sammlung helfen!

Weiterlesen

Erfahrungen mit einem 4K-Monitor

Wenn im Zusammenhang mit Bildschirmen von „4K“ (4 Kilo oder 4000) gesprochen wird, ist damit meist die Auflösung von 3840×2160 Pixeln gemeint.  Der offizielle Standard heißt „UHD“ für „Ultra High Definition“ und ist die vierfache Auflösung von HD mit 1920×1080 Pixeln. Entsprechende Geräte werden bereits seit etwa 2013 angeboten. Wie bei jeder neuen Technologie waren diese Geräte anfangs noch sehr teuer und nicht überall problemlos benutzbar.

Mittlerweile hat sich die Situation aber deutlich geändert – brauchbare Geräte sind mittlerweile ab etwa 500 EUR zu bekommen und auch die Unterstützung hoher Pixeldichten ist bei aktueller Software besser geworden. Aus diesem Grund nutze ich seit Kurzem einen 4K-Bildschirm von LG, der in einem Test von prad.de mit „sehr gut“ bewertet wurde und auch von anderen Publikationen positiv aufgenommen wurde.

Weiterlesen

DSL-Störungen bei der Telekom

Seit dem 26. August 2017 gibt es bei der Telekom bundesweit vermehrt Störungen bei DSL, wie auch Golem.de berichtet hat und auch auf allestörungen.de zu sehen ist.

Mein eigener Anschluss in Berlin ist davon seit 28. August 2017, 10:40 Uhr ebenfalls betroffen. Beim Anruf bei der Hotline und der Angabe meiner Anschlussdaten wurde bestätigt, dass die Störung bekannt ist und die Fehlerbehebung für meinen Anschluss voraussichtlich bis 29. August 2017, 11 Uhr erfolgt.

Bei allem Ärger muss ich aber auch sagen, dass dies der erste Ausfall in einem Jahr ist. Bisher war der Zugang immer sehr zuverlässig und es gab nur einige kurze Störungen bei der Telefonie, die ich aber an einer Hand abzählen kann.

Update, 29. August 2017, 15:00 Uhr

Da der Internetzugang bis 12 Uhr immer noch nicht funktioniert hat, habe ich mittags online eine Störungsmeldung eingereicht, die dann sehr schnell als „erledigt“ gekennzeichnet wurde. Am Zustand des Internetzugangs hat sich aber nichts geändert. Auch ein obligatorischer Neustart der Fritz!Box hat nichts geändert.

Weiterlesen

Totgesagte leben länger

Die Pebble als Produkt ist offiziell tot, schon seit Ende 2016, wo Fitbit die Software übernommen hat und die Produktion der Hardware eingestellt wurde.

Deswegen sind die existierenden Exemplare aber nicht unbenutzbar – zwar wird Fitbit die Cloud-Dienste Ende 2017 abschalten, aber es gibt schon seit April 2017 eine neue Version der Pebble-App, die ohne Cloud-Verbindung funktioniert. Bereits auf der Pebble installierte Anwendungen, die keine Cloud benötigen, lassen sich damit auch weiterhin nutzen. Auch „Side Loading“ von Apps ist weiterhin möglich, wie etwa bei „Nav Me“ oder „Pebble Camera“.

So wird meine Pebble weiterhin gute Dienste leisten, bis ich eine Alternative habe :-).

Wake-On-LAN unter Windows 10

Nach der Umstellung auf Windows 10 hat bei mir Wake-On-LAN nicht mehr funktioniert. Die Abhilfe ist einfach: neben der entsprechenden Einstellung bei der Netzwerkkarte, dass diese auf WoL-Pakete reagiert und das Gerät aufwecken darf, muss man zusätzlich noch den „Schnellstart“ in den Energieoptionen von Windows abschalten (zu finden unter Systemsteuerung → Hardware und Sound → Energieoptionen → Systemeinstellungen).

Weiterlesen

Update von Windows 7 auf Windows 10

Die finale Version von Windows 10 gibt es bereits seit Juli 2015 und wer noch Windows 7 nutzt, kennt vermutlich auch „GWX“ (Get Windows 10) – ein Programm, dass als Update verteilt wurde und bis Ende Juli 2016 regelmäßig einen Hinweis auf das kostenlose Update auf Windows 10 eingeblendet hat. Ich habe bei meiner Windows-Installation bislang auf ein Update verzichtet, weil es noch gut funktioniert hat und auch noch bis 2020 mit Sicherheitsupdates versorgt wird.

Eine Motivation, nun doch zu wechseln, war die Erkenntnis, dass Anwendungen mittelfristig auch Funktionen von Windows 10 voraussetzen und teilweise dort auch stabiler funktionieren und es, ähnlich wie bei Mac OS X, langfristig Updates für die bestehende Version gibt, ohne dass man jedesmal das komplette System neu einrichten muss.

Weiterlesen

Korrekte Audiowiedergabe bei DVB-T2 HD in DVBViewer

Bei meinem Bericht zu DVB-T2 HD habe ich auch über Probleme mit der Audiowiedergabe von Arte HD berichtet. Diese Probleme gab es schließlich auch bei anderen Sendern, weshalb ich nach einer Lösung gesucht und auch gefunden habe: Im DVBViewer-Mitgliederbereich gibt es den „libfaad2 Wrapper Filter“, der in Verbindung mit der libfaad2.dll für 32 Bit von RareWares oder aus ffdshow für die Wiedergabe von AAC Audio verwendet werden kann.

Weiterlesen

Erste Eindrücke von DVB-T2 HD

Bis März 2016 habe ich noch DVB-S2 mit DVBViewer an meinem PC genutzt. Beim Umzug nach Berlin habe ich die alte Satellitenschüssel samt Halterung aber nicht mitgenommen, weil unklar war, ob ich in der neuen Wohnung noch eine Möglichkeit zur Aufstellung haben werde. Nun ist es so, dass in Deutschland jeder Haushalt für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk einen Beitrag in Höhe von derzeit 17,50 EUR monatlich bezahlen muss, unabhängig davon, ob man ein Empfangsgerät bereithält oder nicht. Daher habe ich nach Möglichkeiten gesucht, zumindest die frei empfangbaren Sender nutzen zu können, ohne dafür zusätzlich monatliche für einen Kabelanschluß oder IPTV bezahlen zu müssen.

Weiterlesen