Kategorie-Archiv: Allgemein

Beiträge, die in keine andere Kategorie passen

Berlin in den 1990ern

Heute habe ich ein interessantes Blog entdeckt, auf dem man Bilder aus Berlin in den 1990er Jahren findet, manche auch in direkter Gegenüberstellung zum gegenwärtigen Zustand der jeweiligen Orte:

http://90erberlin.tumblr.com

Für mich ist diese Bildersammlung interessant, weil ich Berlin selbst erst seit etwa 2008 kenne, mittlerweile aber auch hier lebe und viele der dort gezeigten Orte selber kenne.

Mal wieder Kommentar-Spam (mit unerwartetem Ende)

Heute hat jemand versucht als Kommentar zu meinem Artikel „Laufradbau“ folgenden Text unterzubringen:

Meine Tante möchte für ihre Tochter ein Laufrad zum Geburtstag schenken, weiß aber nicht wo sie nachschauen soll. Ich habe selber keine Ahnung und kann auch keins selber bauen. Aber jetzt suche ich für sie mit, da die Zeit knapp wird. Einen bestimmten Anbieter habe ich bereits im Auge, da ich viel gutes über den gelesen bzw. gehört habe. Ich sage meiner Tante einfach mal Bescheid dort sich umzuschauen.

Als URL des Kommentators „Julian“ wurde dann ein Online-Shop in Deutschland angegeben, der Kinderfahrräder und Zubehör verkauft – u.A. auch Laufräder, also Fahrräder ohne Pedale für Kleinkinder. Das hat mit meinem Artikel „Laufradbau“, wo es um das Einspeichen eines Rades geht, aber herzlich wenig zu tun. Genau deshalb moderiere ich alle Kommentare, bevor sie öffentlich erscheinen.

Weiterlesen

Berlin, ganz unten

Kürzlich bin ich auf ein Projekt aufmerksam geworden, dass jene Menschen in Berlin zeigt, denen es nicht so gut geht – „Streets of Berlin“, ein YouTube-Kanal (Link) mit Interviews und Geschichten mit Menschen, die auf den Straßen von Berlin leben.

Wohnen in Berlin, Teil 5

Siehe auch Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Teil 4.

Herbst und Winter in Berlin…

Mittlerweile lebe ich fast neun Monate in dieser Stadt und habe bald einmal alle Jahreszeiten hier erlebt. Es war zweifellos eine gute Entscheidung, im Frühling umzuziehen und nicht im Winter – denn der kann in Berlin mitunter sehr ungenehm sein. Die Gruppe Seeed hat es in ihrem Lied „Dickes B“ ganz treffend ausgedrückt: „Dickes B, home an der Spree, im Sommer tust Du gut und im Winter tut’s weh.“

Weiterlesen

Wohnen in Berlin, Teil 4

Siehe auch Teil 1, Teil 2 und Teil 3.

… oder auch: „heute mal in die Sauna“.

Vor ein paar Tagen habe ich mir unglücklicherweise einen „Hexenschuss“ eingefangen, mit entsprechenden Schmerzen im Rücken. Ein Rat vom Arzt war die regelmäßige Anwendung von Wärme. Auch der Besuch in einer Therme wäre dafür durchaus angebracht.

Eine Einrichtung dieser Art, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln von mir aus leicht erreichbar ist, sind die Thermen an der Heerstraße.

Thermen an der Heerstraße

Weiterlesen

Ruhe in Frieden, Helmut Hullen

Erst heute morgen habe ich mitbekommen, dass Helmut Hullen, den ich seit etlichen Jahren aus diversen Diskussionen im Usenet kannte, am 19. September 2016 im Alter von nur 71 Jahren gestorben ist.

Auch wenn wir im Usenet selten einer Meinung waren und uns nie persönlich kennengelernt haben, dennoch an dieser Stelle nachträglich mein aufrichtiges Beileid an seine Freunde und Familie.

Wohnen in Berlin, Teil 3

Siehe auch Teil 1, Teil 2.

Mittlerweile lebe ich ein halbes Jahr, in Berlin – davon fast drei Monate in der neuen Wohnung. Mittlerweile kann ich sagen, dass ich angekommen bin, auch wenn es noch viele unbekannte Ecken in der Stadt gibt und es noch viel zu entdecken gibt. Meine Wege in’s Büro und zu Freunden finde ich mittlerweile auch ohne Karte und ich genieße es immer noch sehr, mit dem Fahrrad die meisten Strecken fahren zu können.

Weiterlesen

Alte Verkaufsmasche für Kabelanschlüsse wiederbelebt

Update: Antwort von Vodafone am Ende des Beitrags.

Ich lebe nun seit über einem Monat in der neuen Wohnung in Berlin und nutze dort auch VDSL, womit ich auch vollkommen zufrieden bin.

Kürzlich hat eine Frau mit Vodafone-Outfit bei uns geklingelt und hat sich mit folgenden Worten vorgestellt, die ich hier aus dem Gedächtnis wiedergebe, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

„In ihrem Haus müssen die Kabelanschlüsse umgestellt werden, damit Sie auch das schnellere Internet nutzen können. Ich würde dazu gerne eine Prüfung bei Ihnen machen, damit die Umstellung auch bei Ihnen vorgenommen werden kann.“

Weiterlesen