Fritz!OS 6.80 für die Fritz!Box 7390

Das neue Fritz!OS 6.80 wurde schon vor einiger Zeit für Fritz!Box 7490 freigegeben.

Die genaue Liste der Änderungen findet man als Text bei AVM.

Nachdem ich bereits die Beta-Version 6.69 verwende, sind die Neuerungen für mich nicht so groß und ich habe in der finalen Version auf den ersten Blick keine grundlegenden Unterschiede zur letzten Beta-Version gefunden.  Wer aber noch die ältere Version 6.51 nutzt, für den ist das Update sicher interessant, wenn er auch Smarthome-Funktionen nutzt oder DECT-Telefone an der Box betreibt oder neuere Geräte mit CAT-iq 2.0 direkt an der Box betreiben möchte.

Wichtig: AVM hat mit dieser Version eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für bestimmte Aktionen eingeführt. Diese ist standardmäßig aktiv und kann in den Einstellungen unter System ⇒ FRITZ!Box-Benutzer ⇒ Registerkarte „Anmeldung im Heimnetz“ ausgeschaltet werden. Konkret handelt es sich um die Option „Ausführung bestimmter Einstellungen und Funktionen zusätzlich bestätigen“. Solange diese Option aktiviert ist, muss man bei bestimmten Aktivitäten zusätzlich eine PIN an einem angemeldeten DECT-Telefon eingeben.

Spannend für mich ist die Frage, wie sich die Heizkörperregler Comet DECT mit der neuen Version verhalten. Aktuell nutze ich fünf Exemplare. AVM hatte mir im Rahmen einer Supportanfrage wegen immer wieder aufgetretener Verbindungsprobleme testweise für die vorhandenen Exemplare die Firmware 3.68 bereitgestellt, womit softwarebedingte Verbindungsprobleme eigentlich behoben sein sollten. Bei einem später gekauften Exemplar wurde aber in der Fritz!Box noch nicht einmal das Update auf die damals noch aktuelle Version 3.66 angeboten. Statt dessen musste ich die Firmware manuell herunterladen und mit einem USB-Stick an der Fritz!Box einspielen, wie es im IP-Phone-Forum beschrieben ist.

Ernüchternde Erkenntnis: auch mit Fritz!OS 6.80 gibt es für Comet DECT derzeit noch keine neuere Firmware. Auch das Exemplar mit Version 3.66 wird nicht aktualisiert. Vermutlich konzentriert sich AVM derzeit eher auf die eigene Variante der Regler, die unter dem Namen „Fritz!DECT 300“ angeboten werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.