Augsburg soll Fahrradstadt werden

Auf http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Augsburg-soll-Fahrradstadt-werden-id20348166.html ist zu lesen, dass Augsburg plant, eine Fahrradstadt nach dem Vorbild von Kopenhagen zu werden.

Wie zu erwarten, lautet ein Punkt des Konzeptes „Ausbau des Radwegenetzes“. Dass die Trennung der Verkehrsarten aber nicht unbedingt zur Beendigung der „Grabenkämpfe zwischen den Verkehrsmitteln“ führt, scheint Herrn Korda aber nicht bewusst zu sein. Bleibt zu hoffen, dass sich diese Massnahme nicht so auswirkt, wie man es hier bewundern kann.

Siehe dazu auch http://bernd.sluka.de/Radfahren/Prinzip.html.

Und weil der Sommer wieder Einzug hält, ist es natürlich wieder Zeit, auf die Notwendigkeit von Fahrradhelmen hinzuweisen… http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Radfahrer-ohne-Helm-Viele-Unfaelle-in-der-Region-id20336296.html. Immerhin – es wird nur davon gesprochen, dass in manchen Fällen ein Helm helfen könnte und nicht pauschal das Fahren ohne Helm als hochgefährlich dargestellt. Aber dass der ADAC Tips zum Helm-Kauf gibt… klar, wer sonst als der Allgemeine Deutsche Automobil-Club – die kennen sich bestimmt aus zu Fragen der Fahrradnutzung m(. Aber vermutlich richtet sich der Artikel eigentlich an Autofahrer, die nun im Sommer auch mal wieder eine Runde im Grünen mit ihrem Fahrrad machen wollen – nur bei trockenem Wetter versteht sich.

Siehe dazu auch TEDxCopenhagen – Mikael Colville-Andersen – Why We Shouldn’t Bike with a Helmet auf YouTube.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.