Angespielt… Trackmania 2 Canyon

Seit einigen Wochen ist der offizielle und lang erwartete Nachfolger von Trackmania United zu haben: Trackmania 2 Canyon.

Am Wochenende habe ich mir einen ersten Eindruck verschafft und auch gleich einen Server eingerichtet, nachdem es von XAseco und Records-EyePiece auch passende Versionen für Trackmania 2 gibt und sich die Schnittstellen des Servers nicht wesentlich geändert haben – siehe auch http://playground.arnowelzel.de/askaaron2.

Der Name deutet es schon an – es gibt im Gegensatz zu Trackmania United nur eine Umgebung, eben „Canyon“. Davon sollte man sich aber nicht täuschen lassen, denn die Streckenelemente sind trotzdem sehr vielfältig.

Wer den Vorgänger schon kennt, wird auch in der neuen Version keine Probleme haben. Die virtuelle Währung „Coppers“ heißt jetzt „Planets“ und es gibt jetzt auch einen neuen „Split Screen“-Modus, in dem mehrere Leute zusammen an einem Computer spielen können – ansonsten ändert sich von der Bedienung her kaum etwas. Auch in Trackmania 2 gibt es wieder einen Einzelspieler-Modus, in dem man auf zahlreichen Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen das Spiel üben kann.

Die wesentliche Änderung ist aber neben der sehr gelungenen „Canyon“-Umgebung die komplexere Fahrphysik. Zwar ist auch das neue Trackmania ein Arcade-Renner ohne den Anspruch einer realistische Rennsimulation – aber man muss dennoch deutlich feinfühliger steuern. Das Ganze erinnert ein wenig an eine Mischung aus den früheren Umgebungen „Coast“ und „Bay“ – in jedem Fall hat es mir viel Spaß gemacht :-)

Trackmania 2 Canyon kostet derzeit (Stand Oktober 2011), etwa 20 EUR – dieser Preis ist meiner Ansicht nach vollkommen angemessen. Es gibt jetzt schon eine riesige Auswahl an Strecken für jeden Geschmack und Schwierigkeitsgrad und viele Server nutzen XAseco und die globale Rekorde-Datenbank „ManiaRecords“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.