Alte Hardware

In Zeiten, in denen Computer wenigstens über einen 2 GHz-Prozessor und 512 MB RAM oder mehr verfügen, sammeln sich vielleicht bei manchen alte Motherboards oder ganze PCs, die scheinbar für keine sinnvolle Aufgabe mehr zu gebrauchen sind.

Dabei genügen für viele Anwendungen auch langsamere Maschinen. z.B. als „Router-Anrufbeantworter-Fax-FTP-Server-Kistchen“ – dazu auch FLI4L.

BIOS-Updates

Ein häufiges Problem ist die Verwendung grösserer Festplatten. Vor vielen Jahren waren Festplatten mit mehr als 1 GB eher selten. Selbst halbwegs „moderne“ Motherboards mit Super Sockel 7 oder Slot 1 sind nicht immer in der Lage mit mehr als 32 GB oder 64 GB umzugehen. Ein Grund dafür sind Bugs im verwendeten BIOS, die dazu führen können, dass sich das BIOS aufgrund von Berechnungsfehlern aufhängt.

Offizielle Updates der Hersteller findet man für ältere Motherbords oft nicht mehr. Aber es gibt auch gepatchte Versionen von Dritten, die in solchen Fällen weiterhelfen können.

Ein BIOS-Update kann dazu führen, dass ein Motherboard danach unbrauchbar ist! Daher genau prüfen, ob die angebotenen Updates auch wirklich geeignet sind und beim Durchführen des Updates sicherstellen, dass kein ungewollter Neustart oder Stromausfall (wackeliger Stecker etc.) stattfindet! Ich übernehme keine Haftung für evtl. Schäden, die durch die Anwendung angebotener Updates entstehen könnten!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.