Der WDR und das Thema „Leben im Rollstuhl“

Wenn man über das Thema „Leben im Rollstuhl“ berichten möchte, kann man sich mit betroffenen Menschen treffen und sich ihren Alltag zeigen lassen. Man kann aber auch einen Journalisten, der selbst keinen Rollstuhl braucht,  in einen Krankenhausrollstuhl setzen und ihn dann berichten lassen, wie das so ist. Meistens kommt dabei wenig sinnvolles heraus – auch hier wieder nur das übliche „oh die armen Menschen im Rollstuhl“. Auch die Frage, ob man mit einer Gehbehinderung Sex haben kann, durfte offenbar nicht fehlen m(.

Weiterlesen

Bild und Ton über ein Kabel

Bereits bei meinem ersten PC, den ich vor über 20 Jahren gekauft habe, gehörte eine Soundkarte zur Austattung dazu. Konkret war das damals eine Karte, die zwar nicht von Creative Labs war, aber zum damaligen de-facto-Standard „Sound Blaster“ kompatibel war. Diese Karte habe ich mehrere Jahre auch beim Wechsel auf andere Mainboards beibehalten, da sie bereits Audiodaten in „CD-Qualität“, also Stereo mit 16 Bit Auflösung bei 44 kHz Samplingfrequenz, wiedergeben konnte und die Tonqualität für mich ausreichend war. Hinzu kam ein „Wavetable-Modul“, dass nichts anderes war, als ein MIDI-Synthesizer, der auf die Soundkarte gesteckt werden konnte. Interessant war das für Spiele, die ihre Hintergrundmusik auf diese Weise abspielen konnten und so die CPU weniger belastet haben.

Weiterlesen

Sigma BC 1416

Sigma BC1416Schon vor längerer Zeit ist an meinem alten Tacho, ein Sigma BC 1609, nach rund sieben Jahren eine der Tasten ausgefallen. Als Ersatz habe ich bereits im Frühjahr 2017 einen BC 1416 angeschafft, nachdem ich mir den BC 1616 angesehen und schnell wieder verworfen habe. Genaueres dazu weiter unten.

Leider hat Sigma die Halterung geändert, so dass die bereits montierte Halterung des BC 1609 nicht mehr nutzbar ist, auch wenn sie auf den ersten Blick sehr ähnlich aussieht. Darüber hinaus gibt es bei der 2016er-Modellreihe generell keine kabelgebundene Trittfrequenzmessung mehr.

Weiterlesen

Monitor-Test

Gelegentlich muss ich die Funktion und Bildqualität von Monitoren überprüfen. Normalerweise passiert das mit einer Test-Software – aber es ist nicht immer möglich, solche Software zu installieren oder auszuführen, etwa wenn Linux installiert ist und die Software nur für Windows verfügbar ist.

Aus diesem Grund (und weil ich mehr über die Verwendung von Canvas-Elementen in HTML5 und „High DPI“-Monitoren lernen wollte) habe ich eine Testseite erstellt, die ein Canvas-Element und JavaScript verwendet, um eine Reihe von Testbildern zu erzeugen. Siehe dazu „Monitor-Test“ im „Tools“-Menü.

In der aktuellsten Version habe ich auch ein paar Probleme mit dem Vollbildmodus behoben, so dass jeder moderne Browser für den Test nutzbar sein sollte.

Jim Austins Computer Sheds

Im August 2017 hatte ich die Gelegenheit, Prof. Jim Austin kennenzulernen und seine „Computer Sheds“ zu besuchen. Jim Austin ist Professor für Informatik und hat eine sehr umfangreiche, private Sammlung an Computern, die er in seinen Lagerhallen über viele Jahre zusammengetragen hat.

Die Sammlung ist zwar (noch) keine reguläre Ausstellung, aber wenn man sich vorher anmeldet, kann man sie gegen eine kleine Spende besuchen. Siehe auch http://www.computermuseum.org.uk. Nachfolgend eine lose Sammlung von Bildern, die ich bei meinem Besuch gemacht habe.

Mein besonderer Dank gilt Jim Austin und Trevor Howard-Smith für die freundliche Führung und den vielen Leuten, die bei der Katalogisierung und Aufbereitung der Sammlung helfen!

Weiterlesen