Vermeintlich defekte MicroUSB-Buchse

Seit einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass MicroUSB-Stecker in meinem Android-Smartphone immer schlechter gehalten haben – kleinste Bewegungen des Gerätes haben ausgereicht, dass der Stecker wieder aus dem Gerät gerutscht ist.

Zuerst dachte ich, dass die Buchse durch die hunderten Steckvorgänge im Laufe der Zeit (fast täglich aufladen macht über 600 Steckzyklen in zwei Jahren) einfach ausgeleiert ist. Bei genauere Betrachtung ist mir dann aber aufgefallen, dass sich offenbar am Boden der Buchse reichlich Staubfussel angesammelt haben. Das hat dazu geführt, dass man die Stecker nicht mehr komplett in die Buchse schieben konnte. Nachdem ich die Ablagerungen mit einer Stecknadel und einem Blasebalg gründlich entfernt habe, halten die Stecker wieder ohne Probleme.

Wer also Probleme mit lockeren MicroUSB-Steckern bei älteren Geräten hat… einfach mal sauber machen könnte helfen.

Ein Gedanke zu „Vermeintlich defekte MicroUSB-Buchse“

  1. Kevjam

    Hey, das hat geholfen. Nachdem ich einen halben Flokati aus der Buchse meines Smartphones herausgepult habe, klappt die Steckverbindung bei meinem Handy wieder einigermaßen – danke für den Tipp!

    R.

Öffentlichen Kommentar zu Kevjam hinterlassen Kommentar abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wenn Du mich persönlich erreichen möchtest, siehe Impressum.