Thema: Reviews

Meine persönlichen Erfahrungen mit Produkten aller Art

Stichwörter: DSLR, GPS, AVM

Fritz!OS 7.20

AVM hat das Update auf Fritz!OS 7.20 offiziell freigegeben. Damit erhält die Fritz!Box 7590 nach gut einem Jahr das erste größere Update.

Zu den wichtigsten Änderungen:

  • Telefonbücher können jetzt mit beliebigen CardDAV-Servern synchronisiert werden, auch mit Nextcloud.
  • Unterstützung für den aktuellen WLAN-Verschlüsselungsstandard WPA3 und Enhanced Open/Opportunistic Wireless Encryption (OWE) für den Gastzugang.
  • Unterstützung für SMBv3 – dadurch kann man die NAS-Funktionalität auch mit aktuellen Betriebssystemen nutzen, die SMBv1 aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützen, wie Windows 10 ab Version 1709 und macOS ab Version 10.15 (Catalina).
  • Unterstützung für DNS-over-TLS.
  • Schnellere Datenübertragung bei VPN-Verbindungen.

Weiterlesen

Meine ersten Eindrücke vom Mobilfunknetz der Telekom

Vorbemerkung: der folgende Artikel ist meine rein private Meinung. Ich werde von niemandem dafür bezahlt und erhalte auch nichts von der Telekom dafür.

Nach meinem Umzug von Augsburg nach Berlin 2016 wurde ich nach vielen Jahren bei Arcor und später Vodafone wieder Kunde bei der Telekom, mittlerweile mit VDSL2 (100/40 MBit/s). Meine Erfahrungen sind bislang sehr positiv. Zwar gab es in den letzten zweieinhalb Jahren auch ein paar kleinere Störungen bei der IP-Telefonie und einen größeren Ausfall, aber insgesamt funktioniert der Zugang sehr stabil und auch immer mit der vollen Geschwindigkeit.

Ende 2018 stand auch die Entscheidung an, ob ich mit meinem Mobilfunkvertrag weiter bei O2 bleibe oder damit ebenfalls zur Telekom wechsele. Die Entscheidung wurde mir dadurch erleichtert, dass die Telekom mit „MagentaEINS“ anbietet, den Mobilfunkvertrag als Ergänzung zum vorhandenen Festnetzanschluß zu buchen, was mehrere Vorteile bietet (Stand Dezember 2018):

  • die monatliche Grundgebühr für den Mobilfunkvertrag ist dauerhaft 10 EUR billiger.
  • Verdoppelung des monatlichen Datenvolumens, d.h. auch bei der kleinsten Variante 5 GB statt 2,5 GB pro Monat.
  • Telefon-Flatrate vom Mobilfunknetz in’s Festnetz und umgekehrt.

Weiterlesen

AVM Fritz!DECT 301

Bereits 2015 wurde von AVM die Unterstützung für die Heizkörperregler „Comet DECT“ von Eurotronic vorgestellt (siehe auch meinen Bericht dazu). Später wurde dieses Modell leicht modifziert als „Fritz!DECT 300“ unter eigenem Namen angeboten, siehe auch die Pressemeldung dazu von AVM im Januar 2017: AVM heizt ein.

Leider waren die Erfahrungen mit diesen Modellen nicht nur positiv. Beim Comet DECT gab es anfangs teilweise erhebliche Probleme mit der Zuverlässigkeit und auch nach der offiziellen Markteinführung mussten noch etliche Nachbesserungen in der Firmware vorgenommen werden. Das Modell Fritz!DECT 300 wird in der Produktübersicht von AVM mittlerweile auch nicht mehr aufgeführt.

Weiterlesen

Logitech K270 Tastatur

Die Logitech K270 ist eine relativ günstige Funktastatur zu einem Straßenpreis von unter 30 EUR, die auch schon seit mehreren Jahren auf dem Markt ist.

Schon vor vielen Jahren habe ich eine sehr ähnliche Tastatur wie die Logitech K270 benutzt, eine Logitech Deluxe 250. Die K270 hat eine fast identische Form und Aufteilung der Tasten und hat auch eine vergleichbare Haptik beim Tippen, da auch hier eine einfache Membran-Konstruktion verwendet wird. Auch das eher simple und nicht sehr verwindungssteife Plastikgehäuse kommt bekannt vor. Viel mehr kann man bei diesem Preis aber auch nicht erwarten. Die kabelgebundene Variante wird als K200 verkauft.

Ein Vorteil gegenüber teureren Modellen mit Akku: es werden auswechselbare Batterien verwendet, die laut Hersteller mehrere Jahre mit einer Ladung halten. Bei den Geräten mit integrierten Akkus ist die Laufzeit oft deutlich kürzer und es ist dann jeweils eine Aufladung über ein MicroUSB-Kabel nötig. Dadurch werden diese Modelle regelmäßig für kurze Zeit zu kabelgebundenen Modellen. Ein weiterer Pluspunkt: es gibt immerhin für die Feststelltaste eine Status-LED.

Weiterlesen

Samsung Gear S3

Vor ein paar Monaten habe ich in meinem Beitrag „Totgesagte leben länger“ darüber berichtet, dass meine Pebble auch nach dem offiziellen Ende des Herstellers zumindest noch benutzbar war. Leider war das nicht von Dauer – so ging nach dem letzten Softwareupdate in unregelmäßigen Abständen die Verbindung verloren und musste manuell wiederhergestellt werden, obwohl die „Akku-Optimierung“ für die Pebble-App bereits ausgeschaltet war. Nachdem keine Lösung mehr dafür zu erwarten war, habe ich mich nun doch nach einer Alternative zur Pebble umgesehen.

Weiterlesen

AVM Fritz!DECT 300, Firmware 4.34

Wie in http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=292856 berichtet, gibt es für den Heizkörperthermostat Fritz!DECT 300 von AVM eine neue Firmware 4.34.

Wie ich an den hier vorhandenenen Exemplaren gesehen habe, wurde diese Firmware-Version automatisch installiert. Der schon vor einigen Wochen beschriebene Effekt, dass die Anzeige der Heizphasen nicht wie erwartet funktioniert, sondern nur die aktuelle Uhrzeit gekennzeichnet wird, ist aber nicht geändert worden. Auch muss man weiterhin am Thermostat erst die „OK“-Taste drücken, bevor man mit dem Stellrad die Temperatur manuell ändern kann.

Weiterlesen

AVM Fritz!DECT 300

Ich nutze schon seit einiger Zeit einige „Comet DECT“ von Eurotronic mit Anbindung an die Fritz!Box zur Steuerung der Heizkörper in der Wohnung (siehe auch meinen ersten Bericht dazu und die Aktualisierung zum Comect DECT). Nachdem AVM zwischenzeitlich auch eine O.E.M.-Variante unter dem Namen „Fritz!DECT 300“ auf den Markt gebracht hat, habe ich auch einen Heizkörper damit ausgestattet, um zu sehen, welche Unterschiede es trotz der nahezu baugleichen Ausführung gibt.

Weiterlesen

Fritz!OS 6.80 für die Fritz!Box 7390

Das neue Fritz!OS 6.80 wurde schon vor einiger Zeit für Fritz!Box 7490 freigegeben.

Die genaue Liste der Änderungen findet man als Text bei AVM.

Nachdem ich bereits die Beta-Version 6.69 verwende, sind die Neuerungen für mich nicht so groß und ich habe in der finalen Version auf den ersten Blick keine grundlegenden Unterschiede zur letzten Beta-Version gefunden.  Wer aber noch die ältere Version 6.51 nutzt, für den ist das Update sicher interessant, wenn er auch Smarthome-Funktionen nutzt oder DECT-Telefone an der Box betreibt oder neuere Geräte mit CAT-iq 2.0 direkt an der Box betreiben möchte.

Wichtig: AVM hat mit dieser Version eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für bestimmte Aktionen eingeführt. Diese ist standardmäßig aktiv und kann in den Einstellungen unter System ⇒ FRITZ!Box-Benutzer ⇒ Registerkarte „Anmeldung im Heimnetz“ ausgeschaltet werden. Konkret handelt es sich um die Option „Ausführung bestimmter Einstellungen und Funktionen zusätzlich bestätigen“. Solange diese Option aktiviert ist, muss man bei bestimmten Aktivitäten zusätzlich eine PIN an einem angemeldeten DECT-Telefon eingeben.

Weiterlesen