Thema: Fahrrad

Fahrrad fahren macht Spaß und hält gesund :-)

Mein neuer Weg zur Arbeit

Heute bin ich genau eine Woche in Berlin und den zweiten Tag in meiner neuen Arbeitsstelle. Obwohl die Stadt recht groß ist, habe ich das Glück, dass mein Arbeitsweg gut mit dem Fahrrad machbar ist. Besonders angenehm: ich fahre täglich zweimal durch die Bellevueallee im Tiergarten – eine grüne Oase mitten in der Stadt:

Großer Tiergarten Berlin, 2016-05-03

Schiene, Unfall, Aua

Vor einigen Wochen ist es mir nach über 10 Jahren wieder passiert… ich bin in der Unterführung nach Pfersee neben dem Augsburger Hauptbahnhof mit dem Vorderrad meines Alltagscrossers in die Straßenbahnschiene geraten und bei geschätzt etwa 35 km/h gestürzt :-(. Ergebnis: Schürfwunde am rechten Knie, Lenker am Fahrrad kaputt, rechter Bremshebel aus der Verankerung gebrochen. Glücklicherweise war der Unfall nachts, wo kaum Verkehr an dieser Stelle ist – sonst wäre es möglicherweise nicht so glimpflich abgelaufen.

Weiterlesen

Hochrisikotechnologie Fahrrad – einfach mal wieder das Auto nehmen!

Bislang war ich davon überzeugt, dass Fahrräder als individuelles Verkehrsmittel generell empfehlenswert sind und ging davon aus, dass diese Auffassung auch von den meisten Menschen geteilt wird. Ich kenne auch die Argumentation, dass Fahrräder jenseits bestimmter Entfernungen nicht mehr praktikabel sind – was mir durchaus nachvollziehbar ist, da nicht jede/r täglich mehrere Stunden bei jedem Wetter auf dem Fahrrad etwa für den Arbeitsweg aufwenden möchte oder kann. Neu war mir aber, dass man von Fahrrädern aufgrund ihres generellen Unfallrisikos abrät und dafür empfiehlt, aus Sicherheitsgründen mit dem Auto zu fahren, statt sich für eine Verkehrspolitik einzusetzen, die Risiken für Alle senkt.

Weiterlesen

Ausflug nach St. Ottilien

Im Rahmen des „Stadtradeln“ 2015 haben wir einen Ausflug zur Erzabtei St. Ottilien gemacht. Dieser Ort ist etwa 40 km von Augsburg entfernt und etwa 10 km von Kaltenberg (da wo die Ritterspiele stattfinden). Neben der Klosterkirche ist der Ort auch bekannt für die künstlerischen Graffiti, die sich an verschiedenen Stellen im Ort finden:

St. Ottilien 2015-07-19

Abgesehen von der Temperatur von deutlich über 30°C, die das Ganze etwas anstrengend gemacht hat, war die Tour mit insgesamt fünf Leuten aber sehr angenehm.

Die Aufzeichnung der Strecke findet man auch hier im GPX-Viewer.

Weiterlesen

Auftaktveranstaltung Stadtradeln in Augsburg 2015

Augsburg nimmt auch 2015 wieder am „Stadtradeln“ teil, siehe auch die Website dazu. In in der Vergangenheit war die Eröffnungsveranstaltung dazu eher überschaubar: Eine kurze Ansprache durch den Bürgermeister am Königsplatz gefolgt von einer kleinen Rundfahrt mit einigen Teilnehmer/innen.

In diesem Jahr hat die Stadt Augsburg eine ganztätige Veranstaltung auf dem Rathausplatz über die lokale Agenda 21 organisiert, die von verschiedene Initiativen und Vereinigungen mit Leben gefüllt wurde. Dazu gab es auch ein musikalisches Programm und Getränkeversorgung aus einer „Bierkutsche“. Ich war am Stand der Bürgerinitiative Fahrradstadt 2020, wo man sich auch für den Lastenrad-Testparcours anmelden konnte.

Weiterlesen

Peugeot PX-10 mit Licht

Vor kurzem habe ich an meinem Peugeot PX-10 einen etwas bequemeren Lenker montiert. Allerdings fehlte noch eine stabile Befestigung für einen Scheinwerfer. Der vorgesehene Scheinwerfer, Ixon IQ von Busch und Müller, wird zwar mit einer Lenkerhalterung angeboten – diese hält aber (zumindest in der Variante bei meinem Exemplar) leider nicht sehr fest auf dem Lenker und der Scheinwerfer verdreht sich durch sein Eigengewicht bei Erschütterungen sehr leicht.

Weiterlesen

Peugeot PX-10 mit „Moustache“-Lenker

Schon vor fast zwei Jahren hatte ich die Gelegenheit, ein altes Peugeot PX-10 in sehr gutem Zustand zu kaufen. Mit längerer Sattelstütze, neuem Lenkerband und neuen Bremsklötzen fährt es sich grundsätzlich auch recht gut. Allerdings ist der Rennlenker und die dadurch bedingte stark gestreckte Haltung nur bedingt geeignet für Fahrten in der Stadt, was ich nicht zuletzt auf einer Mitfahrt auf der Critical Mass deutlich gemerkt habe. Mit „Obenlenker“-Haltung geht es zwar etwas besser, dafür ist die Betätigung der Bremsen in dieser Position eher umständlich.

Für den kommenden Sommer wollte ich es etwas bequemer haben. Ein guter Kompromiss, bei dem auch die Bremshebel weiter nutzbar sind, ist ein „Moustache“-Lenker. Mit dieser Lenkerform sitzt man nicht ganz so stark gestreckt und die Bremshebel sind jederzeit schnell erreichbar.

Weiterlesen