LKW und Fahrräder – eine tödliche Mischung

Das Thema ist leider nicht neu – seit vielen Jahren sterben in Deutschland Menschen auf Fahrrädern, weil rechts abbiegende LKW sie nicht sehen und überfahren. Der aktuell jüngste Fall dieser Art in Berlin hat sich am 7. Januar 2020 ereignet: eine Frau auf dem Fahrrad wurde am Kottbusser Tor überfahren und getötet. Siehe auch den Bericht im Tagesspiegel dazu.

Abbiegeassistenten sind immer noch nicht vorgeschrieben, einzig für „Lang-LKW“ – also LKW mit einer Gesamtlänge von bis zu 25,25 Metern und einem Gesamtgewicht von bis zu 40 Tonnen – wird das für neue Fahrzeuge ab Juli 2020 zur Vorschrift. Alle anderen LKW bleiben davon unberührt. Nun sind „Lang-LKW“ innerhalb von Städten aber die absolute Ausnahme und die meisten Abbiegeunfälle ereignen sich mit normalen LKW, für die weder 2020 noch später Abbiegeassistenten vorgeschrieben sind – weder für Neuzulassungen noch für den vorhandenen Fahrzeugbestand. Das ist für mich nicht nachvollziehbar, wo bereits 2018 die Süddeutsche Zeitung über das Thema berichtet hat, Zitat: „Selbst die Spediteurslobby will eine Reglung“.

Ebenso wird nach wie vor von vielen Stellen die Meinung vetreten, dass Radwege in der Stadt ein Sicherheitsgewinn sind, ohne dabei das tödliche Risiko an Kreuzungen zu betrachten. Unfälle im Längsverkehr sind die absolute Ausnahme. Menschen mögen sich zwar dem Fahrrad auf der Fahrbahn unsicher und bedrängt fühlen, aber die Realität ist, dass man im Blickfeld anderer Verkehrsteilnehmer/innen deutlich sicherer ist, als auf einem separaten Weg, der an Kreuzungen über die Spur für Rechtsabbieger/innen geführt wird.

Es muss ein grundsätzliches Umdenken in der Verkehrspolitik geben. Wir müssen wegkommen von der Idee der autogerechten Stadt, wie sie in Deutschland bis in die 1980er Jahre hinein vielfach umgesetzt wurde. Dazu müssen aber auch Alternativen zu Autos geschaffen werden – angefangen beim ÖPNV bis hin zur Logistik für die Auslieferung von Waren in der Stadt.

Ein Gedanke zu „LKW und Fahrräder – eine tödliche Mischung“

  1. P
    Petersson

    Nicht nur Sicherheit, sondern Sichtbarkeit von Fahrradfahrern erhöhen
    1) Pflicht: Hellgrüne leuchtende Westen
    2) Pflicht Fahrradspiegel
    3) Pflicht Automatischer Licht-Abiegblinker wie bei Pkw’s hinten am FDahrrad
    4) Fahne, wenn Kinder
    5) Begrenzung/Reduzierung der LkW-Länge

Öffentlichen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Dies ist kein Kontaktformular! Wenn Du mir eine persönliche Nachricht schreiben möchtest, benutze die E-Mail-Adresse in meinem Impressum.

Du kannst die folgenden HTML-Tags im Kommentar verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>