Klapperfreie Bremszugführung

An meinem Alltagsrad wird das Zugseil für die Hinterradbremse am Oberrohr entlang geführt, wobei an beiden Enden jeweils ein Anschlag für die Zughüllen angelötet ist und das Seil ohne Zughülle dazwischen verläuft – eine Lösung, wie sie bei vielen Fahrrädern üblich ist.

Das Problem: Das Zugseil steht ohne Betätigung der Bremse nur unter einer sehr schwachen Spannung und gerät bei Erschütterungen, etwa bei Fahrten über Kopfsteinpflaster oder andere Unebenheiten, leicht in Schwingungen. Das Ergebnis ist ein mehr oder weniger deutliches „klimpern“ am Oberrohr, das ziemlich nervig sein kann. Um Lackschäden vorzubeugen, gibt es für offen verlegte Zugseile auch kleine Gummiringe, die auf das Zugseil geschoben werden. Diese Gummiringe mögen zwar den Lack schonen, aber die Geräuschentwicklung wird damit leider nicht wesentlich verringert, sie bewirken je nach Material eher das Gegenteil.

Ich habe mich deshalb zu einer anderen Variante entschieden: Ein kurzes Stück Magura Hydraulikleitung aus Kunststoff, das mit Textilklebeband und Kabelkindern am Oberrohr fixiert wird.

Surly Crosscheck Bremszug

Die Hydraulikleitung ist fest genug, um von den Kabelbindern nicht zusammengedrückt zu werden, hat dabei aber einen ausreichend großen Innendurchmesser, so dass die Bewegung des Zugseils nicht beeinträchtigt wird. Das Textilklebeband verhindert, dass sich die Konstruktion auf dem Oberrohr seitlich verschiebt. Die Kabelbinder fixieren das Ganze zusätzlich.

Optisch wirkt die Lösung gewöhnungsbedürftig, technisch ist sie aber einwandfrei – kein „klimpern“ mehr auf unebenen Strecken und die Bremse ist in ihrer Funktion in keinster Weise beeinträchtigt.

Eine Alternative wäre gewesen, die Außenhülle in einem Stück vom Bremshebel bis zur Bremse zu verlegen und am Oberrohr zu fixieren. Das hätte allerdings auch die Reibung im System erhöht und wäre auch nicht ohne zusätzliche Fixierungspunkte am Oberrohr gegangen.

Öffentlichen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wenn Du mich persönlich erreichen möchtest, siehe Impressum.