Der menschliche Körper als 3D-Modell in in WebGL

„Google Body“ war eines der frühen Beispiele für die Möglichkeiten von WebGL – eine interaktive Darstellung des menschlichen Körpers als 3D-Modell. Mittlerweile ist diese Anwendungen aber nicht mehr bei Google, sondern unter http://www.zygotebody.com erreichbar.

Mit meinem kleinen Beispiel kann man auch testen, ob der eigene Browser WebGL grundsätzlich unterstützt.

Öffentlichen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wenn Du mich persönlich erreichen möchtest, siehe Impressum.