Betrug mit App-Aufkauf

Kürzlich habe ich eine E-Mail von „We Buy Apps“ bekommen, in der mir erklärt wurde, dass diese Firma ein Startup zur Vermarktung von Apps ist und am Kauf von „Periodical“ interessiert wäre. Wenn ich dazu bereit wäre, würde man mir ein Angebot machen, dass ich nicht ablehnen würde.

Die Bedingungen dazu auf der Website sehen schon ziemlich bedenklich aus:

You sell the full and exclusive rights to the app. This includes the source code, all artwork, all assets (images, texts etc.), icons, Android credentials, web presence (social media, website etc.) and other assets of the app that are required to maintain the functionality and promotion of the app. You are selling the right to publish the app and will not be able to publish the same source code again, even under a different app name.

Sinngemäß: Man soll alle Rechte an der App inklusive Quelltexten und allen dazu existierenden Inhalten auf Websites und in sozialen Meden exklusiv an diese Firma verkaufen und sich dazu verpflichten, die App selbst nirgends mehr anzubieten, auch nicht unter anderem Namen.

Hinzu kommt, dass auf der Website kein Impressum vorhanden ist und keine Informationen darüber zu finden sind, wer für das Ganze verantwortlich ist. Schon das alleine ist Grund genug, davon Abstand zu nehmen. Mit ein wenig Recherche findet man schnell weitere „Firmen“, die exakt die selbe Methode haben, wie etwa „apps buyout“.

Tatsächlich handelt es dabei sich um eine groß angelegte Aktion von Betrügern, die  Apps aufkaufen um damit Werbeeinnahmen zu generieren. Siehe dazu auch den Bericht bei The Verge von Ende 2018:

https://www.theverge.com/2018/10/23/18014868/android-app-scam-fraud-ring-stealing-fake-ad-revenue

Öffentlichen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Dies ist kein Kontaktformular! Wenn Du mir eine persönliche Nachricht schreiben möchtest, benutze die E-Mail-Adresse in meinem Impressum.