Augsburg und seine Bürger/innen

Es tut sich was in Augsburg – und das schon eine ganze Weile. Aber viele Bürger/innen in Augsburg kennen die bestehenden Initiativen und Organisationen überhaupt nicht:

Ein persönliches Anliegen von mir ist die Verbesserung des Fahrradverkehrs in Augsburg. Um so erfreulicher ist es, dass es in dieser Richtung eine Veränderung beim ADFC Augsburg gibt: Auf der letzten Hauptversammlung wurden Christoph Mießl von der Bikekitchen und Martin Wohlauer neben den bisherigen Vorstandsmitgliedern Jànos Korda und Petra Kraft  mit großer Mehrheit als Vorstände gewählt.

Martin ist bekannt für sein Engagement in der lokalen Verkehrspolitik und bringt Erfahrung in der Verbandsarbeit mit. Christoph, der auch das Bio-Taxi betreibt und im Fahrradladen Dynamo arbeitet, möchte künftig mehr Austausch zwischen dem ADFC und den Gästen der Bikekitchen schaffen, die ohne die bereitgestellten Räumlichkeiten des ADFC nicht existieren würde.

Die kommenden Monate werden also noch spannend und ich bin zuversichtlich, dass mit vereinten Kräften am Ende die Stadt lebenswerter wird, auch wenn nicht jede Idee sofort umgesetzt werden kann.

Öffentlichen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wenn Du mich persönlich erreichen möchtest, siehe Impressum.