Berliner Fahrradschau 2019 findet nicht statt

Auf Instagramm hat die Berliner Fahrradschau bekannt gegeben, dass sie 2019 nicht stattfinden wird. Zitat:

With regret we have to announce the cancellation of the 10-year anniversary edition of the Berliner Fahrradschau. Due to current developments, the organization of the show for 2019 is no longer possible.

Sinngemäß übersetzt:

Mit Bedauern müssen wir die Absage der  Berliner Fahrradschau zum 10-jährigen Jubiläum bekannt geben. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen ist die Organisation der Messe für 2019 nicht mehr möglich.

Weiterlesen

Periodical in Hebräisch

Seit einiger Zeit nutze ich für Übersetzungen von Periodical den Online-Übersetzungsdienst Crowdin, der für Open Source Projekte ohne kommerzielle Absichten kostenlos nutzbar ist. Dort habe ich darüber bereits Polnisch als zusätzliche Übersetzung erhalten (danke Tomasz!).

Nun hat sich ein weiterer Übersetzer über Crowdin gemeldet, der angeboten hat, die Übersetzung für Hebräisch zu machen. Abgesehen davon, dass es wohl nicht sehr viele Anwendungen gibt, die diese Sprache direkt unterstützen, ist das auch deshalb spannend, weil Hebräisch von rechts nach links geschrieben wird und ich eventuell dafür noch Anpassungen in der Software vornehmen muss.

Danke an alle Übersetzer*innen für ihre Hilfe!

Wer ist eigentlich „nebenan.de“?

Vor einiger Zeit hatte ich einen Zettel im Briefkasten, dass ich mich doch bei dem kostenlosen Dienst „nebenan.de“ anmelden sollte – mit persönlichem Zugangscode und angeblich von einer „Lisa“ aus der Gegend, wo ich wohne. Natürlich hat „Lisa“ keine genaueren Daten angegeben oder Hinweise, wie man mit ihr in Kontakt treten könnte, so dass letztlich unklar bleibt, wer das denn ist und ob diese Person überhaupt existiert. Es gibt einzig den Hinweis darauf, dass die Plattform von der Firma Good Hood GmbH in Berlin betrieben wird.

Weiterlesen

Technik für Helikoptereltern

Das Thema „SmartHome“ treibt mitunter seltsame Blüten. Es gibt Sensoren, mit denen man erkennen kann, ob ein Fenster oder eine Tür geöffnet werden. Gedacht ist das z.B. für Alarmanlagen. Die Firma Telekom hat sich noch eine weitere Funktion dafür ausgedacht: Helikoptereltern können sich per Nachricht auf ihr Smartphone informieren lassen, wenn ein Schrank in der Küche geöffnet wird, in dem sich die Putzmittel befinden.

https://www.telekom.de/zuhause/smarthome/funktionen/kindersicherheit

Ich frage mich, wie wir in den 1970ern aufwachsen konnten mit dem ständigen Risiko einer Putzmittelvergiftung. Und ist es nicht sehr störend, wenn man eine Nachricht auf dem Smartphone bekommt, nur weil man einen Schrank öffnet? Die Technik kann ja nicht unterscheiden, wer die Tür geöffnet hat.

Weiterlesen

Wieder eine illegale Kopie von Periodical

Vor einiger Zeit wurde ich auf eine illegale Kopie von Periodical aufmerksam gemacht, die modifziert wurde, ohne dass die Quellen der veränderten Version veröffentlich wurden. Diese Kopie existiert mittlerweile nicht mehr.

Aber es gibt auch geschäftstüchtige Leute, die aus den vorhandenen Quellen (basierend auf dem Stand im August 2017) eine eigene Version erstellen, in der bezahlte Werbeanzeigen enthalten sind – selbstverständlich erst nachdem man alle Hinweise auf den wahren Ursprung gelöscht hat:

Weiterlesen